Enthärtung – Schluss mit Kalk im Wasser

Wasserenthärtung bei hohem Kalkgehalt

Das Brunnenwasser aus Eigenversorgungsanlagen bzw. das von öffentlichen Versorgern gelieferte Wasser kann die unterschiedlichsten Wasserhärten aufweisen. Die Härtebildner – vor allem Calcium und Magnesium – können unlösliche Verbindungen, wie Kalk bilden, die sich in Rohrleitungen, an Armaturen und Haushaltsgeräten absetzen. Bei hartem Wasser kommt es jedoch nicht nur zu Kalkablagerungen, sondern auch zu einem Anstieg des Waschmittelverbrauchs. Die bis zur vollständigen Ausfällung der Härtebildner zugesetzte Seife geht für den Waschprozess verloren.

Unsere Anlagen arbeiten nach dem Ionenaustauscherprinzip. Der Inhalt des  Ionenaustauscher besteht aus einem porösem Kunstharz. Das mit Natrium-Ionen besetzte Harz zieht Calcium- und Magnesium-Ionen an und tauscht sie gegen Natrium-Ionen aus. Das heißt, Kalk wird dem Wasser entzogen. Dabei ist die gewünschte, im Wasser verbleibende Resthärte individuell einstellbar von 0 - x° dH. In Trinkwasserinstallationen sollte die Gesamthärte jedoch einen Wert von 6°dH nicht unterschreiten. Zur Regeneration wird Kochsalz eingesetzt.

Wasserfilter Kalk Enthärtung

Schützen Sie Ihre Elektrogeräte

Schützen Sie Ihre Armaturen vor Verkalkungen

Sparen Sie bares Geld durch weniger Weichspüler und weniger Energieaufwand

Enthärtungsanlage auswählen

Um die richtige Enthärtungsanlage für Sie zu auszuwählen, unterscheiden wir in zwei Bereichen. Wir müssen wissen, wofür Sie die Anlage benötigen, denn daran ermitteln wir den Wasserbedarf. Je nachdem in welchem Umfang Sie enthärtetes Wasser benötigen, bieten wir Ihnen Einzelanlagen und Doppel- oder Pendelanlagen für permanent weiches Wasser ohne Unterbrechung.

Außerdem ist es für uns maßgeblich zu wissen, welches Wasser Sie damit filtern wollen. Wir bieten Ihnen Anlagen für Brunnenwasser und Anlagen mit DVGW-Zertifizierung und Zulassung für den Betrieb am öffentlichen Wassernetz.

Entkalkung, Enthärtung,

Gründe, die für eine Enthärtungsanlage sprechen

Perlatoren verstopfen

Armaturen wie Wasserhähne oder Duschköpfe verstopfen mit der Zeit und müssen ausgetauscht werden.

erhöter Energiebedarf

selbst bei geringen Kalkschichten von weniger als 1 mm steigt der Energiebedarf für die Warmwasserzubereitung um etwa 10%

 gesteigerte Bakterienzahlen
 

Kalbalagerungen und Kalkschlamm begünstigen die Bildung von Bakterien

Reinigungsaufwand

Der Reinigungsaufwand um Kalkrückstände an Fliesen, Duschabtrennungen, Badewannen oder Armaturen wird deutlich reduziert.

Enthärtungsanlage für Brunnenwasser

Zur Aufbereitung von Brunnenwasser liefern wir seit Jahrzehnten unsere Enthärtungsanlagen des Typs "WG". Diese robusten Anlagen arbeiten nach dem Ionenaustauscher-Prinzip. Das Austauschharz im Drucktank "tauscht" Calziumionen in Natriumionen aus. Einmal montiert und auf den Wunschhärtegrad eingestellt erzeugen diese Anlagen herrlich weiches Wasser, wartungs- und störungsarm.

Herzstück der Anlage ist ein Steuerventil. Hier werden sämtliche Einstellungen der Anlage vorgenommen. Das Ventil misst die Durchflussmenge und leitet entsprechend die Regenerationsvorgänge ein.

Zur Regeneration wird im mitgelieferten Salzlösebehälter Salz aufgelöst und  als Salzsole dem Austauschharze zugeführt. Nach jedem Regenerationsvorgang ist das Harz wieder aufgefrischt und kann weiterverwendet werden.

Die Installation können Sie problemlos Ihrem örtlichen Fachmann übergeben. Der Montageaufwand ist aufgrund der flexiblen Edelstahl-Geweberohre und dem mitgelieferten Anschlussstück minimal. Darüber hinaus stehen wir Ihnen bei Rückfragen selbstverständlich auch zur Verfügung.

Enthärtungsanlage im öffentlichen Netz

Im Wassernetz der öffentlichen Wasserversorgung kommen DVGW-zertifizierte Anlagen zum Einsatz. Der "Wasseroptimat" arbeiten nach dem Ionenaustauscherprinzip und sorgt mit seinem "Pendelbetrieb" für unterbrechungsfreies Weichwasser. Hierbei kommen zwei Drucktanks zum Einsatz die wechselseitig im Filter- oder in der Regenerationsbetrieb arbeiten. Drucktanks, Steuerkopf und Salzlösebehälter sind kompakt in einem Gehäuse untergebracht.

Weiches Wasser hinterlässt keine hässlichen Kalkrückstände oder -flecken. So strahlt Ihr Geschirr wie neu und Sie sparen Zeit beim Reinigen sonst stets verkalkter Armaturen. Doch auch darüber hinaus sorgt weiches Wasser für mehr Lebensqualität. Ihre Haushaltsgeräte werden geschont und können so länger ihren Dienst verrichten. Die Waschmaschine zaubert weiche Wäsche und Ihr Kaffeeautomat brüht Ihnen zuverlässig wohlschmeckenden Kaffee. Und durch einen geringeren Verbrauch an Waschzusätzen wie Entkalkern und Waschmittel schonen Sie so ganz nebenbei auch Ihren Geldbeutel und die Umwelt.

Sie haben Fragen?

Zögern Sie nicht und rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

02563 9320 900 | wasserfilter @ krusta.de